Space Marine Primaris Repulsor Executioner

Space Marine Primaris Repulsor Executioner

80,00 €
-10 %

72,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager

Beschreibung

Inhalt:

  • Ein schwer gepanzerter Frontlinienkampfpanzer für die Space Marines, der mit einer zerstörerischen Primärwaffe im Turm ausgestattet ist
  • Eine Unterstützungs-Auswahl, die ihre Primärwaffe zweimal pro Runde abfeuern kann
  • Kann bis zu 6 Primaris Space Marines (oder 3 Infanterie-Modelle in Gravis-Rüstung) transportieren





Der Repulsor Executioner ist das schwerstbewaffnete Kampffahrzeug, was dem Adeptus Astartes zur Verfügung steht. Er hat die Wahl zwischen zwei mörderisch machtvollen turmgestützten Primärwaffen - einem Makro-Plasmabrenner oder einem Schweren Zerstörerlaser - die von einer gekoppelten Schweren Sturmgatlingkanone unterstützt werden. Dazu kommen zwei Fragmentsturm-Granatwerfer, zwei Sturmbolter, ein Icarus-Eisenhagel-Zwillingsmaschinengewehr sowie ein rumpfmontierter Schwerer Zwillingsbolter – dein Repulsor Executioner hat ganz sicher keinen Mangel an Feuerkraft! Du kannst seine Offensivkraft mit defensiven Abfangwerfern und sogar einem Icarus-Raketenmagazin für weitere Luftabwehr ergänzen.

Dieser mehrteilige Bausatz aus Kunststoff besteht aus 150 Einzelteilen. Er kann mit oder ohne Schütze gebaut werden, der entweder seinen Auspex prüfen oder die Finger am Abzug des zusätzlichen Eisenhagel-Maschinengewehrs haben kann. Es sind außerdem acht Teile für zusätzliche Vorratskisten und zwei Antennen enthalten, mit denen das Fahrzeug beliebig dekoriert werden kann. Der Bausatz wird mit einem Citadel-Rundbase (100 mm) und einem durchsichtigen Schwebeständer geliefert, der angewinkelt gebaut werden kann, um deinem Modell ein gewissen Maß an Dynamik zu verleihen.

Regeln für dieses Fahrzeug bei Warhammer 40.000 findest du in der Bauanleitung (die in der Box enthalten ist).

Die Miniaturen bestehen aus Kunststoff, müssen zusammengebaut und bemalt werden.

Wichtiger Hinweis
Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet. Erstickungsgefahr wegen verschluckbarer Kleinteile.